Gardasee

Gardasee

Ein vielfarbiger Traum

Der zauberhafte Gardasee, ein wunderbares Ergebnis der letzten Eiszeit, weiß seine Betrachter immer wieder aufs Neue zu begeistern. So auch Johann Wolfgang von Goethe, einen der ersten illustren Italienreisenden, der ihn bewunderte und besang.

Der Gardasee, eine echte Perle der Natur, ist eine der bedeutungsvollsten Visitenkarten Italiens und internationales Tourismus.
Im Süden des Beckens, im Herzen der Moränenhügel, liegen Valeggio sul Mincio, Borghetto und Custoza, historische Orte, wo die Zeit scheint stehen geblieben zu sein. Spaziergänge am Seeufer entlang oder auf den Pfaden der Riviera degli Olivi bieten unvergleichliche bezaubernde Ausblicke.

Weiler, mittelalterliche Schlösser, Museen der unterschiedlichen Traditionen und historische Bauten bilden eine zauberhafte Kulisse für die bekannten Urlaubsorte wie Peschiera del Garda, Lazise, Bardolino, Garda, Torri del Benaco, Brenzone und Malcesine, die sich längs dem Seeufer aneinander reihen inmitten der von Weinbergen, Olivenhainen und kristallklarem Seewasser geprägten Landschaft.

Das Landesinnere ist Zeuge einer ruhmreichen Vergangenheit, die in den Ortschaften Rivoli Veronese und Pastrengo wieder auflebt und ist von Siedlungen geprägt, die im Grünen versinken, wie San Zeno di Montagna, Caprino Veronese, Spiazzi und Ferrara di Monte Baldo.

Ruhe und Sorglosigkeit, Sport und Unterhaltung, Natur und Kunst, Tradition und moderner Komfort befriedigen zu jeder Jahreszeit die Ferienlust zahlreicher Touristen und der vielen Besucher, die diese Gegend schätzen.

 

Affi

Affi

Am Eingang des Gardasees, zwischen Olivenhainen und Weinbergen, ist Affi insbesondere für seine tollen Einkaufsmöglichkeiten bekannt.

Bardolino

Bardolino

Der Name dieses lieblichen Gardaseestädtchens erinnert sofort an die rubinrote Farbe und das erlesene Aroma des gleichnamigen Weins.

Brenzone sul Garda

Brenzone sul Garda

Die Gemeinde Brenzone besteht aus etwa 15 kleinen Orten, in denen man noch ein "menschenfreundliches" Leben führen kann. Das Gardaseeufer säumen Castelletto, Magugnano, Porto und Assenza.

Garda

Garda

Die Bucht von Garda ist ein Juwel vor der herrlichen Kulisse des tiefblauen Sees und der grünen mediterranen Natur.

Lazise

Lazise

Lazise war eine der ersten freien Kommunen Italiens.

Von der mittelalterlichen Blütezeit zeugen heute noch imposante Bauten: die prachtvolle Burg (die vom See aus noch schöner wirkt) und die Scaligermauern...

Malcesine

Malcesine

Johann Wolfgang von Goethe, einer der größten Vertreter der europäischen Literatur, war der Erste, der bereits 1786 das enorme touristische Potential von Malcesine erkannte...

Pastrengo

Pastrengo

Pastrengo liegt im Hügelgebiet des so genannten "Moränenamphitheaters" zwischen dem Gardasee und der Etsch. Das Landschaftsbild wird dominiert von Weinstöcken, Olivenbäumen und Obstgärten...

Peschiera del Garda

Peschiera del Garda

Peschiera del Garda liegt am südlichen Ende des Gardasees, dort wo der Lauf des faszinierenden Flusses Mincio beginnt, und ist ein Tourismuszentrum, dessen Angebot von Hotels zu Campingplätzen und Feriendörfern reicht.

Torri del Benaco

Torri del Benaco

Torri del Benaco ist eines der malerischsten und ruhigsten Ortschaften am Gardasee.Der historische Ortskern ist mit seinen mittelalterlichen Gässchen idyllisch zwischen der Scaligerburg und der eleganten Pfarrkirche angesiedelt.

Valeggio sul Mincio

Valeggio sul Mincio

An der Grenze zwischen Venetien und der Lombardei wusste Valeggio sul Mincio das Beste der regionalen Traditionen in sich zu vereinen. Unbedingt sehenswert ist der malerische Ortsteil Borghetto sul Mincio mit seinen Mühlen.

Das Gebiet

Wine, food & dreams

Kellerei Giovanni Ederle

Buchen Sie hier Ihre Fahrkarten!

Der Gardasee: eine wohlfühloase unweit von Verona

Der Gardasee: ein Naturschauspiel!

Sie werden in eine Genusswelt eintauchen, die gleichzeitig mediterran und alpin geprägt ist