Valeggio sul Mincio


Valeggio liegt, ebenso wie der zauberhafte Ortsteil Borghetto, in der Nähe einer alten Überquerungsstelle des Mincio-Flusses, nur 10 km vom Gardasee entfernt.

In der Tat ist es seit jeher ein Grenz- und Durchfahrtsort, in dem Reisende aller Zeiten immer freundlich empfangen und mit einem guten Glas Wein oder einem köstlichen Gericht verwöhnt wurden.
Noch heute pflegt Valeggio diese jahrhundertealte Tradition der Gastlichkeit.
Mit seinen vorzüglichen Tortellini und seinem Liebesknotenfest ist es in der Provinz Verona in aller Munde.

Die Geschichte dieses Städtchens, das an der Grenze zur Lombardei liegt, ist von blutigen Kriegen gezeichnet. Charakteristisch sind seine Befestigungsanlagen, die immer noch das Landschaftsbild prägen. Zwischen dem 13. und 14. Jahrhundert wurden die majestätische Burg errichtet, die das Tal dominiert, sowie der mit Türmen bewehrte Mauerring, der das malerische Mühlendorf Borghetto, einer der schönsten mittelalterlichen Orte Italiens, die Schutzlinie und die grandiose Dammbrücke Ponte Visconteo umschließt.

Valeggio war Zeuge von Napoleons Feldzügen, und im Risorgimento tobten grausame Kämpfe auf seinen Feldern und in der Nähe von Custoza.

Unbedingt sehenswert:

  • Rocca Scaligera: Der Burgfelsen dominiert das gesamte Mincio-Tal.
  • Ponte Visconteo: bemerkenswerte, befestigte Dammbrücke aus dem Jahr 1393. 
  • Gartenpark Sigurtà: einer der fünf schönsten Gärten der Welt. 
  • Palazzo Guarienti: Landsitz der Markgrafen Guarienti. 
  • Pfarrkirche San Pietro in Cattedra

 

Nütliche Informationen
Iat Valeggio sul Mincio

Das Gebiet

Wine, food & dreams

Kellerei Giovanni Ederle

Buchen Sie hier Ihre Fahrkarten!

Der Gardasee: eine wohlfühloase unweit von Verona

Der Gardasee: ein Naturschauspiel!

Sie werden in eine Genusswelt eintauchen, die gleichzeitig mediterran und alpin geprägt ist