Est Veronese

Die Verbindung von Bergen und Flachland

Eine Reise in den Osten der Provinz Verona steht für die ständige Entdeckung von neuen Highlights: Geschichte, Traditionen, Weine, verschanzte mittelalterliche Dörfer, die von Burgen dominiert werden, Landhöfe inmitten von bewirtschafteten Feldern und imposante herrschaftliche Villen.

Das Gebiet wartet mit unzähligen Routen auf rund um äußerst wertvolle Zeugnisse und Fundstätten aus der Vorgeschichte und der Geopaläontologie, beispielsweise "die Pesciara", in der die berühmten Fossilien von Bolca entdeckt wurden.

In den charakteristischen Osterien und den renommierten Restaurants kann man das Beste der heimischen Gastronomie und Weintradition kosten.

 

Badia Calavena

Badia Calavena

Dank seines milden Klimas, seiner tief verwurzelten Traditionen und der Veranstaltungen, die rasch aufeinander folgen, ist der Ort Badia Calavena (470 m ü.d.M.) ein beliebtes Urlaubsziel für alle, die Natur, Gastronomie, Folklore sowie Kirchen- und Volkskunst lieben.

Caldiero

Caldiero

Der Name dieses kleinen Ortes im Osten der Provinz Verona geht auf den Ausdruck "Calidarium" zurück, mit dem die Römer die beiden magnesium- und schwefelhaltigen Heilquellen bezeichneten, die in dieser Gegend entspringen.

Soave

Soave

Soave rühmt sich der orangenen Fahne des Touring Club Italiano: Mit dem Gütezeichen werden Orte im Hinterland mit weniger als 15.000 Einwohnern gewürdigt, die sich durch besonders schöne Sehenswürdigkeiten, Gastfreundlichkeit, Service für Touristen und Umweltverträglichkeit auszeichnen.

Roncà

Roncà

Wahrscheinlich geht der Name „Roncà“ auf das lateinische Wort „runcare“ (entwalden) zurück.Menschliche Ansiedlungen gab es hier bereits in der Vorgeschichte.

Das Gebiet

Wine, food & dreams

Kellerei Giovanni Ederle

Produkte und Kunsthandwerk

Die Adelsfamilien kauften Landgüter ...

Wo einst nur Meer war…