Soave


Soave rühmt sich der orangenen Fahne des Touring Club Italiano: Mit dem Gütezeichen werden Orte im Hinterland mit weniger als 15.000 Einwohnern gewürdigt, die sich durch besonders schöne Sehenswürdigkeiten, Gastfreundlichkeit, Service für Touristen und Umweltverträglichkeit auszeichnen.

Das mittelalterliche Soave ist von einer Wehrmauer umgeben, die von der Burg hinabführend errichtet wurde. Der Verteidigungsbau selbst ist eingebettet in ein Meer aus Weinreben, aus deren Beeren der berühmte Soave-Wein hergestellt wird.
Erste menschliche Ansiedlungen gab es bereits in der Steinzeit. Unter den Römern wurde Soave zum „Pagus“. Der heutige historische Kern entstand infolge der Angriffe durch die Langobarden (568 n. Chr.), als sich eine Gruppe von Sweben hier niederließ.

Der Name Soave geht wahrscheinlich auf diese Stammesgruppe (Sweben, lateinisch: Suaves) im Gefolge des Königs Alboino zurück. Das Städtchen war wegen seiner strategischen geographischen Lage lange umkämpft. Deshalb schützte es sich mit einer alten Wehrmauer, die 24 Türme schmücken, und einer imposanten Burg, die die umliegenden Hügel und die Ebene dominiert.

Holen Sie sich einen kleinen Vorgeschmack auf den Soave! Informieren Sie sich auf unseren Webseiten über Kulinarisches & Tradition und im Bereich Kellereien.

Erkunden Sie die Weinstraße des Soave, die auf kulinarischen Routen durch Weingärten und vorbei an Kellereien, Restaurants sowie historischen und naturkundlichen Sehenswürdigkeiten führt.
www.stradadelvinosoave.it

Monumente in Soave



Nütliche Informationen
Iat Soave - Est Veronese

Das Gebiet

Wine, food & dreams

Kellerei Giovanni Ederle

Produkte und Kunsthandwerk

Die Adelsfamilien kauften Landgüter ...

Wo einst nur Meer war…