Julias Grab und Freskenmuseum

Wenn wir Piazza Bra hinter uns lassen und den Stadtmauern entlang gehen bis via del Pontiere, erreicht man bald eine der aus Shakespeare bekannten Stätten: Julias Grabmal.
Auf Wunsch von Antonio Avena, Leiter der städtischen Museen, wurde 1937 das antike Kloster der Kapuzinerpater aus dem 13. Jahrhundert als Ruhestätte der jungen Capuleti gewählt.

Erfahren Sie mehr darüber in der „Verona City Map – Reiseführer über Veronas historisches Zentrum“, im Informationsbüro (Piazza Bra) für 2,00 € erhältlich.

Adresse: Via del Pontiere, 35

Öffnungszeiten: Dientags bis Sonntags von 8.30 bis zum 19.30 Uhr -Montags von 13.45 bis zum 19.30 Uhr. Die Kasse wird um 18.30 Uhr geschlossen.


Eintrittskarten: Vollpreis € 4.50 – Ermäßigung € 3.00 (Gruppen mind. 15 Leute, Studenten von 14 bis 30 Jahre und Senioren über 60 Jahre) – € 1.00 (Schulgruppen und Jungen von 8 bis 13 Jahre) - € 1.00 1er Sonntag des Monats (von Januar bis zum Mai und von Oktober bis zum Dezember) - Gratis mit Verona Card, für Kinder bis 7 Jahre und Behinderte.


Kombiticket Julias Grab und Freskenmuseum + Julias Haus: Vollpreis €7 und reduziert €5

Telefonnummer
: 045 8000361

Zugänglichkeit: Nur das Freskenmuseum ist zugänglich für Rollstuhlfahrer

Elebenswertes

Das Magazin über Oper in Verona

Entdecken Sie die Provinz ganz neu! Klicken Sie auf die gewünschten Urlaubsthemen.

Ein Aktivurlaub in einem immensen Spiel- und Funareal