Porta Borsari - Römisches Stadttor

Kommt man zur Kirche von Sant’Eufemia, links abbiegend, kreuzt man Corso Portoni Borsàri, den Decumanus Maximus, der von dem römischen Stadttor (Porta Borsàri) abgeschlossen wird und von der nur mehr die zweibogige Aussenfassade und zwei Fensterreihen aus Naturstein überlebt haben.
Das Stadttor geht auf das erste nachchristliche Jahrhundert zurück und war der Haupteingang zur Stadt auf der antiken Via Postumia.

Erfahren Sie mehr darüber in der „Verona City Map – Reiseführer über Veronas historisches Zentrum“, im Informationsbüro (Piazza Bra) für 2,00 € erhältlich.

Elebenswertes

Das Magazin über Oper in Verona

Entdecken Sie die Provinz ganz neu! Klicken Sie auf die gewünschten Urlaubsthemen.

Ein Aktivurlaub in einem immensen Spiel- und Funareal